Veranstaltungen

Vorträge, Seminare, Kurse und Projekte

 

Themenbereiche

 

Habermas wird 90: Lebenswelt, Diskurs und Soziale Arbeit

200 Jahre Marx: Marx, Kritische Theorie und Soziale Arbeit

Sonderveranstaltung an der Hochschule Ravensburg-Weingarten 2018/19

 

Medizin und Philosophie: Leibphänomenologie in der Pflege

Medizin und Philosophie: Von der Lebenspflege zum Maschinenmodell

Fort- und Weiterbildung: Gesundheitsakademie Ravensburg 2018

 

Kursserie zur Gruppendynamik

Fort- und Weiterbildung: Gesundheitsakademie Ravensburg 2018

 

Kritische Theorie und Kommunikatives Handeln (Habermas)

Theorie der Anerkennung nach Axel Honneth

Fort- und Weiterbildung: Gesundheitsakademie Ravensburg 2017

 

Das Fremde ist das Eigene im Andern - Über die Bedeutung des Fremden für den Menschen

Gesundheitsakademie Ravensburg Jan 2016-Jan 2017

 

Angewandte und Allgemeine Ethik

Grundlagen der allgemeinen und angewandten Ethik, ethische Entscheidungsfindung und Grundhaltung.

Weiterbildungsseminar der Stiftung Liebenau für das Case Management 2012, 2016

Weiterbildung IMC Deutsche Krankenhausgesellschaft 2018, 2019

 

Ambivalenzen

Werkstatt-Tagung   2015 Heidelberg, Zentrum für systemische Forschung und Beratung: "Ambivalenz weiter denken ..."

 

 


Weitere Themen

Vorträge

Nicht Nichts: Buddhistisches Denken in der antiken Philosophie?

Kern buddhistischen Denkens ist das Konzept der Leerheit. Diese nicht nur für Westler oft schwer zu verstehende Wirklichkeitsauffassung scheint spezifisch östliches Gedankengut zu sein. Gibt es etwas Entsprechendes im Westen? Ein vergleichswürdiger Ansatz findet sich an unerwarteter Stelle in der antiken Philosophie, in der noch nicht streng zwischen Wissenschaft und Religion unterschieden und Philosophie als Praxis verstanden wurde.

Vorgestellt wird eine spezifische, in Ost und West fast immer missverstandene Weltsicht, welche aber trotz allem subversiv auch das westliche Denken beeinflusst hat.

2014     Kornhaus 88239 Wangen

Bericht in der Schwäbischen Zeitung vom 07.01.2014

 

Der Mensch - Exzentriker der Natur   
2013     Kornhaus 88239 Wangen
 
Nagarjuna und Sextus Empiricus
2012     Shobogendo 30161 Hannover

 

 

Kurse

Was heißt es ein Mensch zu sein?

Seit dem es den Menschen gibt, denkt er auch über sich nach. Wie hat man gedacht und denkt man heute? Gibt es einen wesentlichen Unterschied zwischen Mensch und Tier? Sind wir unser Gehirn? Es lassen sich noch viele ähnliche Fragen zusammenstellen. In Bezug auf ausgewählte große Denker werden wir einigen dieser Fragen im Seminar nachgehen.

 

Philosophie als Lebenskunst

Philosophieren heißt leben und sterben lernen. Was bietet Philosophie als Lebenskunst an und was kann sie leisten? In diesem Seminar soll es weniger um philosophische Theorien an sich gehen, sondern ausgehend von ausgewählten Texten soll gemeinsam das Verständnis des eigenen Lebens diskutiert werden.

 

Einführung in Theorie und Praxis philosophischer Ethik

An sechs Abenden bekommt der interessierte Anfänger einen Eindruck, was philosophische Ethik ist und kann.

Nach einem Überblick über das Thema werden wir uns an Textauszügen exemplarisch den Einblick in drei Klassiker der Ethik erarbeiten und uns diese in der Diskussion verständlich machen. In den weiteren zwei Einheiten werden wir in die Praxis der angewandten Ethik wechseln, um uns dort einerseits den Umgang mit ethischen Fragen und der Entscheidungsfindung anzuschauen und andererseits nach dem Bezug der Ethik auf jeden von uns selbst zu fragen, der Anwendbarkeit in der eigenen Lebensführung, sprich die Lebenskunst.




•    Einführung in die Grundbegriffe der Philosophie I/II
•    Was ist Philosophie?
•    Einführung in die Geschichte der Philosophie
•    Was ist der Mensch?
•    Einführung in die Religionsphilosophie